23.06.2017 07:20
 Startseite   Kontakt 
Impressum   
 Otto Deppmeyer
 











Neuigkeiten
21.03.2016 | Deister- und Weserzeitung
CDU fordert zügigen Breitband-Ausbau

Dewezet / 21.3.2016

Hessisch Oldendorf

(red) Die CDU-Stadtratsfraktion fordert den zügigen Ausbau des Breitbandnetzes. Vertreter der CDU Hessisch Oldendorf haben jetzt das Breitband-Kompetenz-Zentrum in Osterholz-Scharmbeck besucht und sich über Fördermöglichkeiten durch Bund und Land informiert.




26.11.2015
Traditionelles Grünkohlessen der CDU Senioren Union Hameln
Landtagsabgeordneter Otto Deppmeyer als Ehrengast dabei

Sehr gut besucht war die Veranstaltung der Senioren Union Hameln im Sportkrug Afferde bei Ulf Becker. Wie jedes Jahr zauberte der Wirt ein sehr leckeres Grünkohlessen mit Bregenwurst, Bauchfleisch und Kasseler auf die Tische. Begrüßt wurden die Gäste vom Vorsitzenden Gerhard Paschwitz, zu denen auch der Vorsitzende des CDU Stadtverbandes Hameln und das Vorstandsmitglied der MIT Jan Koss gehörten. Otto Deppmeyer berichtete sehr ausführlich den interessierteen Seniorinnen und Senioren aus dem Landtag Hannover und bezog Stellung zu Fragen der Flüchtlingspolitik. Eine lebhafte Dieskussion schloss sich seinem Vortrag an.



08.11.2015
Die CDU trauert um Horst Jeske
Horst Jeske ist am 05.11.2015 im Alter von 68 Jahren plötzlich verstorben.

Die CDU Hessisch Oldendorf trauert um Horst Jeske

Horst Jeske, Mitglied des CDU-Vorstandes und der CDU Fraktion im Rat der Stadt Hessisch Oldendorf,  ist am Donnerstag den 05.11.2015 plötzlich gestorben. Er wurde 68 Jahre alt. 

 




06.11.2015
Hoher Besuch aus Südafrika
Parlamentsvertretung der Eastern Cape Region Gast der Landtagsfraktionen

Ein reger Gedankenaustausch zwischen den Parlamentariern der Eastern Cape Region aus Südafrika und einigen Niedersächsischen Landtagsabgeordneten zeichnete das Treffen in Hannover aus. Der Landtagsabgeordnete Otto Deppmeyer vertrat hierbei die CDU-Fraktion. Teil der Gespräche war die unterschiedliche Arbeit der Parlamente in Eastern Cape und Niedersachsen. Hierbei spielt eine besondere Rolle die Möglichkeit, die die Parlamente haben, bei der Kontrolle der Regierungen.



31.10.2015
Impressionen aus erster Hand
CDU-Landespolitiker zu Gast am TA Bildungszentrum

Die Entwicklung des TA Bildungstentrums und die wirtschaftliche Bedeutung der Akademie für die Region standenbeim Besuch des niedersächsischen Wirtschafz´tsausschusses der CDU-Landtagsfraktion im Mittelpunkt der Gespräche. Die Landespolitiker des Arbeitskreises "Wirtschaft, Arbeit und Verkehr" unter dem Vorsitz von Karl-Heinz Bley MdL und des heimischen Abgeordneten Otto Deppmeyer waren jetzt auf dem Hamelner Bildungscampus zu Gast, um die Einrichtung im Herzen Hamelns näher kennenzulernen.






17.08.2015
Neue Generation nimmt Herausforderungen in der Landwirtschaft an
Otto Deppmeyer und Uwe Schünemann besuchten den Bauernhof Kohlenberg in Bremke

Zu einem intensiven Meinungsaustausch über die Situation der Landwirtschaft hat Frank Kohlenberg die Landtagsabgeordneten Otto Deppmeyer Uwe Schünemann auf seinen Bauernhof in Bremke eingeladen. Auch wenn die Probleme aktuell vielschichtig sind, so war der Empfang durch die ganze Familie herzlich. Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen wurde der Betrieb vorgestellt. Mit 70 Kühen und 150 ha Betriebsfläche verteilt sich der Ertrag auf Milchwirtschaft und Ackerbau gleichmäßig. Der extrem niedrige Milchpreis von zurzeit 26 Cent bereitet die größten Sorgen. 

Dieser Preisverfall ist allerdings kein neues Phänomen. „Vor sechs Jahren ist der Milchmarkt genauso eingebrochen“, erinnert sich Frank Kohlenberg. Die Abschaffung der Milchquote in diesem Jahr könne daher nicht die primäre Ursache für diese Entwicklung sein. „Durch Ankauf und Zupachtung hat die Milchquote viel Geld gekostet“. Vielmehr sei die Deregulierung des Marktes längst überfällig gewesen.





25.06.2015
Die Chancen des Freihandels
Diskussion zu TTIP, CETA etc.

Mit einem sowohl spannenden, als auch kontrovers diskutierten Thema konnte der CDU-Kreisverband bei einer Informationsveranstaltung aufwarten. Unter dem Titel „Im Fokus: Die Chancen des Freihandels“ wurde in der Technischen Akademie in Hameln unter anderem das derzeit zwischen EU und USA verhandelte Freihandelsabkommen TTIP diskutiert.





15.05.2015
Weserbergland. Gesund. Versorgt.
Bundesminister Hermann Gröhe beim CDU-Gesundheitsforum

Die mehr als 100 Zuhörer in der Bad Pyrmonter Wandelhalle waren wieder einmal der Beweis dafür, wie hoch der Stellenwert des Themas Gesundheit in der Gesellschaft ist. Und damit auch der Bedarf, sich darüber auszutauschen. Auf Einladung des Kreisvorsitzenden Michael Vietz,MdB, waren sie am vergangenen Mittwoch in den Kurort gekommen, um beim CDU-Gesundheitsforum über die aktuelle Situation und geplante Vorhaben zu diesem Bereich informiert zu werden, sowie miteinander zu diskutieren. Gesundheitsminister Hermann Gröhe höchst persönlich nahm sich dieser Aufgabe an.




15.05.2015
„Legen Sie den MDK stärker an die Kette“
Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) stellt sich in Bad Pyrmont Fragen zu seiner Politik

 Bad Pyrmont. „Es gehört Mut dazu, Bewährtes in die Zukunft zu tragen und weiterzuentwickeln.“ Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), weiß, wovon er spricht, denn sein geplantes „Versorgungsstärkungsgesetz“, mit dem er das Gesundheitssystem in Deutschland weiterentwickeln und eine bessere flächendeckende Versorgung erreichen möchte, wird in Teilen nicht nur von der Bundesärztekammer kritisch gesehen. Der Politiker nutzt darum jede Gelegenheit, für sein Vorhaben zu werben – so auch am Mittwoch in Bad Pyrmont, wo er auf Einladung des CDU-Kreisverbandes an einem Gesundheitsforum in der gut gefüllten Wandelhalle teilnahm.


15.04.2015
Seefried: Anhörung zum Schulgesetzentwurf zeigt: Ministerin Heiligenstadts Schulstrukturreform ist überflüssig
Unterschreiben Sie die Petition zur Erhaltung der schulischen Vielfalt und das Elternrecht auf freie Schulwahl.

Hannover. Der schulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Kai Seefried, hat Kultusministerin Heiligenstadt für die von ihr vorgeschlagene Schulstrukturreform heftig kritisiert. „Wir teilen die Auffassung des Landeselternrats, dass ideologische Grabenkämpfe Niedersachsens Schüler und Schulen nicht weiterbringen. Die Kultusministerin hat mit ihrem Gesetzentwurf eine unnötige Debatte vom Zaun gebrochen, die von den großen Herausforderungen ablenkt, vor denen die Schulen im Alltag stehen. Darum muss die Kultusministerin ihren Gesetzentwurf zurücknehmen”, forderte Seefried.

 

Seefried weiter: „Wir brauchen Bildungsvielfalt und keine Schulpolitik, in der eine Schulform, die Gesamtschule, alle anderen Schulen ersetzen kann. Wir brauchen Wahlfreiheit für Eltern von Kindern mit Förderbedarf und keine weitere Abschaffung von Förderschulen.”

Der CDU-Schulpolitiker forderte Rot-Grün in Niedersachsen dazu auf, endlich eine Qualitäts- und Inhaltsdebatte zu führen. Die Schulen bräuchten endlich Ruhe und nicht immer neue Strukturdiskussionen. „Wir benötigen eine Politik, die ermöglicht und nicht verbietet”, sagte Seefried insbesondere mit Blick auf die Umsetzung der Inklusion. „SPD und Grüne gefährden mit der derzeitigen Abschaffungsdiskussion über Förderschulen den Erfolg der Inklusion. Niemand darf überfordert werden”, so Seefried.


Klick auf das Bild bringt Sie zur Petition "Erhaltung der schulischen Vielfalt und das Elternrecht auf freie Schulwahl".





Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.47 sec. | 62886 Visits