23.09.2017 02:14
 Startseite   Kontakt 
Impressum   
 Otto Deppmeyer
 











Presse
04.03.2017
"Lehrerversorgung mangelhaft"
Petra Joumaah und Otto Deppmeyer

Dewezet / 4.3.2017

Hameln-Pyrmont

Die Lehrerversorgung an den allgemeinbildenden Schulen  im Landkreis Hameln-Pyrmont ist nach Ansicht der heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Petra Joumaah und Otto Deppmeyer mangelhaft.



10.02.2017 | Dewezet
Entschlossen gegen Rot-Grün

 

HESSISCH OLDENDORF. Bunte Luftballons unter der Decke, tollpatschige Clowns-Figuren an den Wänden und Bilder von Hohenstein-Hexen und Prinzenpaaren als Bühnendekoration: Die Stadthalle Hessisch Oldendorf war am Donnerstagabend bereits ganz für die Karnevals-Prunksitzung am morgigen Nachmittag aufgebrezelt. Die rund 200 Christdemokraten aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont und aus Rinteln waren im Baxmann-Zentrum aber keinesfalls zu jeckem Treiben, sondern zu basisdemokratischen Wahlen zusammengekommen. Zu bestimmen waren die beiden Kandidaten, mit denen die heimische CDU am 14. Januar 2018 in den Wahlkreisen 38 (Hameln/Rinteln) und im Wahlkreis 36 (Bad Pyrmont) bei der Landtagswahl antreten will.




27.05.2016
„Selbstherrlicher Landrat“

 HAMELN-PYRMONT. Kandidaten, männlich wie weiblich, in Hülle und Fülle, eine reibungslose und konfliktfreie Wahl und erstes rhetorisches Wahlkampfgetöse – so die Bilanz der Aufstellungskonferenz der Christdemokraten zur Kreistagswahl am 11. September.




21.03.2016 | Weser- und Deisterzeitung
CDU fordert zügigen Breitband-Ausbau

Dewezet / 21.3.2016

Hessisch Oldendorf

(red) Die CDU-Stadtratsfraktion fordert den zügigen Ausbau des Breitbandnetzes. Vertreter der CDU Hessisch Oldendorf haben jetzt das Breitband-Kompetenz-Zentrum in Osterholz-Scharmbeck besucht und sich über Fördermöglichkeiten durch Bund und Land informiert.




28.04.2015 | Dewezet
Eine Annäherung an Martin Luther

 Coppenbrügge. Sie wollten nicht auf das Jubiläumsjahr warten: Anstatt 2017 mit einer Vielzahl von Veranstaltungen zur Feier von 500 Jahren Reformation um Termine und Redner wetteifern zu müssen, hat der Kreisverband Hameln-Pyrmont des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU das Thema schon jetzt aufgegriffen. Im evangelischen Familienzentrum (evfa) Coppenbrügge sprach Superintendent Christian Castel auf Einladung des Arbeitskreises unter dem Titel: „Monumental und befremdlich: Annäherung an Martin Luther.“

Originalansicht

Superintendent Christian Castel




18.03.2014
"Das ist erstunken und erlogen"
Sanierung der Landesstraße 434: Deppmeyer kritisiert Behauptung Watermanns

Dewezet / 18.3.2014
 
Hessisch Oldendorf
 
Von Robert Michalla
Der Landtagsabgeordnete Otto Deppmeyer (CDU) hat Ulrich Watermann (SPD) scharf kritisiert. Anlass ist die Sanierung der Landesstraße 434 zwischen Klein Heßlingen und Friedrichsburg.



18.03.2014 | Deister- und Weserzeitung / Jens Rathmann
Eine vorgezogene Entscheidung
Bad Münder hat die Diskussion um die Schulschließung hinter sich - in anderen Kommunen beginnt sie

Dewezet / 18.3.2014
 
Bad Münder
 
Von Jens Rathmann
Der Landesrechnungshof plädiert dafür, Mindestschülerzahlen für Grundschulen vorzugeben. Insbesondere Schulen mit weniger als 50 Schülern seien aufzuheben, die unterhalb der Einzügigkeit liegen. So steht es, wie berichtet, im gerade vorgestellten Prüfbericht zur Wirtschaftlichkeit kleiner Grundschulstandorte. Einigen Grundschulen in Bad Münder würde das Schwierigkeiten bereiten – wenn nicht bereits im vergangenen Jahr eine Entscheidung zur Zusammenlegung getroffen worden wäre.



18.03.2014 | Deister- und Weserzeitung
Wahlen bei der Börryer CDU
Kurz notiert

Dewezet / 18.3.2014
 
Börry
 
Zur öffentlichen Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Börry am Mittwoch, 19. März, ab 19.30 Uhr im Gasthaus „Zur alten Post“ in Esperde hat Vorsitzender Reinhard Göhmann eingeladen. 



13.03.2014 | Deister- und Weserzeitung / Robert Michalla
"Die Roten müssen weg"
Wie Deppmeyer und Grote aus dem Ortsrat verabschiedet werden

Dewezet / 13.3.2014
 
Hemeringen
 
Von Robert Michalla
Wenn Sozialdemokraten Mitglieder der CDU loben, werden Beobachter hellhörig. Oft hat es dann hinter den Kulissen geknallt und dies soll mit Lobhudeleien übertüncht werden. Oder aber die Würdigung ist – und das geschieht sehr viel seltener – aufrichtig gemeint, so wie am Dienstagabend in Hemeringen.



08.03.2014 | Deister- und Weserzeitung / Robert Michalla
Ihm stinkt's
Oliver Nacke will mit Biogasanlagen die Energiewende retten / Doch Gabriels Pläne gefährden sein Geschäft

Dewezet / 8.3.2014
 
Hessisch Oldendorf
 
Von Robert Michalla
Oliver Nacke hat die Nase voll. Der Diplom-Ingenieur ist Vorstand der Archea Biogas Holding und entschiedener Atomstromgegner. In seiner Freizeit engagiert er sich beim Naturschutzbund Nabu, er baut dann zum Beispiel Nistmöglichkeiten für Wasseramseln und Eisvögel. Vor Nackes Haustür steht ein Elektroflitzer, Strom produziert er selbst. Kurzum: Nacke lebt so gut es geht im Einklang mit der Natur. Doch mit der Harmonie ist es schnell vorbei, wenn er über Sigmar Gabriel spricht. Dabei ist der doch Bundesminister für Energie.




  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
Termine
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.25 sec. | 51419 Visits